Eine Ausbildung bei eck*cellent IT bedeutet, im Team zu lernen. Denn auch das Lernen funktioniert wie das Trainieren im Sport: Allein üben bringt uns zwar voran – Höchstleistungen erbringen wir allerdings oft nur im Team und mit einem Coach, der unsere Stärken und Schwächen kennt.

Daher gibt es bei uns das „Azubi Coaching“, welches die Auszubildenden beim Einstieg in das praktische Arbeiten unterstützt. Dabei bekommt jeder Azubi einen erfahrene/n Kollegen/in zur Seite, seinen „Azubi Coach“. Mit dieser engen 1:1-Betreuung hat jeder Azubi einen direkten Ansprechpartner, der nicht nur für fachliche Fragen zur Verfügung steht, sondern beispielsweise auch bei organisatorischen Themen helfen kann.

Wie sieht das Coaching im Detail aus?

In der Regel treffen sich Azubi und Coach zum wöchentlichen Austausch. Die Treffen organisieren dabei die Azubis jeweils für sich selbst. Sie stellen Termine ein und legen die Inhalte der Treffen mit ihrem Coach fest. In erster Linie ist natürlich wichtig, woran aktuell gearbeitet wird und an welcher Stelle Herausforderungen oder Fragen auftauchen. In solchen Fällen kann bspw. ein Code-Review durch den Coach oder ein Know-how-Ausflug in die Welt der Design Pattern sehr hilfreich sein.

Aber nicht nur das rein fachliche Know-how ist für unsere Azubis wichtig. Auf dem Weg in den neuen Beruf tauchen oft auch Fragestellungen zur Arbeitsorganisation auf: Wieviel Zeit nehme ich mir für eine bestimmte Aufgabe? Wie kann ich mich besser organisieren? Wie strukturiere ich meine Themen und Fragen an den Coach am sinnvollsten?

Sehr hilfreich ist vor allem auch, dass sich im Austausch mit dem Coach das Wissen festigt. Ich erkläre meinen Lösungsansatz zu meiner Aufgabe und fasse dabei nochmal alles zusammen – oder merke direkt beim Erklären, an welchen Stellen ich noch Fragen habe.

Austausch im Team

Neben den Treffen zwischen Azubis und Coaches findet sich aber auch das Azubi-Team selbst regelmäßig zusammen. Und auch alle Coaches treffen sich mindestens einmal im Quartal, tauschen sich über ihre Erfahrungen aus und entwickeln dabei neue Ideen, die in das Coaching einfließen können.

Grundlegend wichtig für alle – ob Azubi oder Coach – ist natürlich die Herangehensweise bei Schwierigkeiten und Herausforderungen. Aus unserem Job-Alltag wissen wir: Nichts läuft immer nur glatt – und so fragen unsere Azubis häufig und zu Recht: „Wie machst du das denn, wenn…?“. Genau das ist der Kern unserer Coaching-Idee: Aus Fehlern lernen oder auch aus Fehlern anderer lernen und gemeinsam Lösungen entwickeln.

Abb. 3 u. 4: Bei den regelmäßigen “eck*cellent IT-Treffen” aller Mitarbeiter der Standorte Braunschweig und
Dortmund nutzen auch Azubis, duale Studenten und Praktikanten die Gelegenheit zum Austausch

Projekte der Coaches zum Reinschnuppern

Besonders interessant für unsere Azubis ist natürlich auch der Einblick in die Projekte des Coaches. Wie läuft ein Projekt ab, wie geht man vor… So war z.B. eine Idee, dass die Azubis in das ein oder andere Scrum-Meeting reinschnuppern, um eine Vorstellung für das agile Vorgehen in der Praxis zu entwickeln.

Unsere Azubis haben also die Möglichkeit, neben Berufsschule bzw. Studium noch eine weitere Lernquelle aus der „realen Arbeitswelt“ anzuzapfen und von den Erfahrungen ihrer Coaches zu profitieren. Und das scheint uns bisher sehr gut gelungen zu sein.

 

Unsere aktuellen Ausbildungsangebote:

https://eckcellent-it.de/jobs/